Radius-7®

Die Leistungsstärke der innovativen Messungen von Masimo in einem vom Patienten bei sich getragenen Monitor

Radius-7 mit innovativer rainbow SET®-Technologie und drahtloser Kommunikation gewährt Patienten Mobilität bei gleichzeitiger kontinuierlicher Überwachung, wodurch sich eine Verschlechterung des klinischen Zustands frühzeitig erkennen lässt.

Innovative Messungen

  • Überwachung der Sauerstoffsättigung (SpO2) und Pulsfrequenz mit Masimo SET®-Pulsoximetrie bei Bewegung und schwacher Durchblutung™ für eine zuverlässige Erkennung einer Entsättigung und der akkuraten Pulsfrequenz verbunden mit einer erheblichen Verringerung von Fehlalarmen1,2
  • Atemfrequenzüberwachung entweder mit rainbow Acoustic Monitoring™ für eine akustische Atemfrequenz (RRa®) oder über die plethysmografische Wellenform (RRp™) zum Identifizieren von Atemdepression oder Tachypnoe3
  • Die nichtinvasive und kontinuierliche Hämoglobin-Überwachung (SpHb®) mit rainbow® Puls-CO-Oximetrie kann Ärzte dabei unterstützen, Blutungen frühzeitig zu erkennen, unnötige Blutentnahmen zu vermeiden und Transfusionsentscheidungen zu optimieren
Masimo - Radius-7 - Allgemeiner Pflegebereich, mobil
Masimo - Radius-7 - Allgemeiner Pflegebereich, mobil

Klein, leicht und tragbar für eine nicht kabelgebundene Überwachung und Mobilität

  • Entworfen zur Förderung von Patientenkomfort und Unabhängigkeit
  • Pflegekräfte müssen den Monitor nicht mehr jedes Mal trennen, wenn der Patient aufsteht

Standardmäßige drahtlose Kommunikation

  • Nahbereichskommunikation mit dem Root® über eine gesicherte Bluetooth-Verbindung
  • Aktualisierbar auf WiFi* für eine direkte Kommunikation mit dem Fernüberwachungssystem Patient SafetyNet™** im gesamten Krankenhaus

Flexible Funktionalität

 
  • Die intuitive Navigation per Touchpad und die Trendansicht erleichtern die schnelle Bewertung des Patientenzustands.
  • Die konfigurierte Anzeigenabschaltung reduziert Störungen des Patienten und sorgt bei der Mobilisation für Privatsphäre.
  • Alarme werden im Nahbereich über Root oder bei größeren Distanzen über Radius-7 gemeldet.
  • Zwei „Hot-Swap-fähige“ wiederaufladbare Module (eines in Radius-7 und eines, das in Root geladen wird) reduzieren Überwachungsunterbrechungen.
  • Dank der 12-stündigen Akkulaufzeit muss das Modul nur einmal pro Schicht gewechselt werden.
  • Durch das patientenspezifische Armband kann das Risiko für Kreuzkontaminationen verringert und der Patientenkomfort sichergestellt werden.
  • Arbeitsabläufe in der Pflege werden durch die nahtlose Kopplung der Module mit Root erleichtert.
  • Masimo - Root und Radius-7 Trendansicht
  • Masimo - Radius-7 Arm-Aufsatz

Jedes Radius-7 wird mit zwei wiederaufladbaren, Hot-Swap-fähigen Modulen geliefert.

Fußnoten:

  1. 1 Taenzer A.H. et al. Anesthesiology. 2010 Feb;112(2):282-7.

  2. 2 Pyke Joshua et al. Patient Safety & Quality Healthcare. May/June 2009. 3 Ramsay M.A.E. et al. Anesth Analg 2013

  3. 3 Ramsay M.A.E. et al. Anesth Analg 2013

  4. * Für die Konfiguration der Fernbereichskommunikation ist die CE-Kennzeichnung anstehend.

  5. ** Die Marken Patient SafetyNet und PSN werden unter Lizenz von University HealthSystem Consortium verwendet.

RESSOURCEN

 

Masimo – Produktinformationen, Radius-7

Produktinformationen