Ehefrau setzt den Sensor auf den Finger des Partners

Masimo SafetyNet Alert™

Sauerstoffüberwachungs- und Warnsystem

Schützt Patienten, die zu Hause Opioide einnehmen

Opioide sind starke Schmerzmittel, können allerdings die Atmung verlangsamen oder anhalten. Tatsächlich besteht bei Patienten, die verschriebene oder nicht verschriebene Opioide einnehmen, möglicherweise das Risiko einer opioid-induzierten Atemdepression (OIRD).1 Masimo SafetyNet Alert überwacht den Blutsauerstoffgehalt und gibt eskalierende Warnungen aus, sobald ein Sauerstoffgehaltabfall entdeckt wird.

  • Bietet eine kontinuierliche Überwachung der Sauerstoffsättigung im Blut (SpO2) sowie die Messung der Pulsfrequenz (PR) und des Perfusionsindex (Pi).
  • Gibt Warnungen aus, wenn der Sauerstoffgehalt unter vorab festgelegte Schwellenwerte sinkt, und sensibilisiert den Patienten oder die Angehörigen dafür, Maßnahmen zu ergreifen
  • Beinhaltet einen leichten, tragbaren Fingerspitzensensor, der drahtlos mit einer bettseitigen Station und einer intuitiven mobilen App kommuniziert

Atemdepression kann für jeden, der Opioide einnimmt, ein ernstes Risiko darstellen

 

Bestimmte Medikamente oder Substanzen können das Risiko einer Person für OIRD erhöhen. Tatsächlich besteht das Risiko für OIRD für jeden, der Opioide einnimmt, und kann zu verlangsamter Atmung, Atemstillstand, Herzinfarkt, Hirnschäden oder zum Tod führen. Eine OIRD kann auch auftreten, wenn eine Person besonders verwundbar ist – im Schlaf. Bestimmte Personengruppen haben ein höheres OIRD-Risiko, einschließlich Personen, die:1-3

  • zum ersten Mal Opioide einnehmen
  • die an Atembeschwerden (Schlafapnoe, COPD, Asthma) oder einer chronischen Erkrankung (HIV, Diabetes, Erkrankung der Leber/Lunge/des Herzens, Adipositas, psychische Erkrankung) leiden
  • Opioide in Kombination mit Alkohol, illegalen Drogen oder anderen Sedativa einnehmen, die typischerweise zur Behandlung von Schlaflosigkeit oder Angstzuständen verwendet werden (Benzodiazepine, Gabapentinoide, Schlafmittel)
  • hohe Dosen Opioide einnehmen (über 100 mg)
  • eine Vorgeschichte von Drogenmissbrauch oder eine verminderte Toleranz gegenüber Opioiden nach einer Entgiftung haben
Gruppenbild von SafetyNet Alert mit einer App auf dem Telefon und dem SEnsor am Handgelenk

Eine kontinuierliche Überwachung verbessert erwiesenermaßen die Ergebnisse im Krankenhaus

 
60 % weniger Notfallereignisse
50 % Verringerung der Verlegungen auf Intensivstation

Es hat sich gezeigt, dass eine Sauerstoffüberwachung Schäden im Zusammenhang mit OIRD reduziert. Nach der Implementierung der kontinuierlichen Überwachung mit Masimo SET® und einem System zur Fernüberwachung und Alarmierung des Pflegepersonal konnten Forscher am Dartmouth-Hitchcock Medical Center vermeidbare Todesfälle und Hirnschäden aufgrund einer Opioidüberdosis auf Stationen zur postoperativen Überwachung verhindern und Notfallereignisse um 60 %, Verlegungen auf die Intensivstation um 50 % und die jährlichen Kosten um geschätzte 7 Millionen USD reduzieren.4-6

Masimo SafetyNet Alert nutzt die gleiche Pulsoximetrie-Technologie und eine ähnliche Richtlinie zur Meldungseskalation, um bewährte Krankenhausansätze im häuslichen Umfeld anzuwenden.

Eskalierende Warnungen machen darauf aufmerksam, dass Hilfe benötigt wird

 

Im Krankenhaus werden Patienten werden professionell überwacht und beobachtet, aber was passiert, wenn sie zu Hause sind?

Zu ihrer Sicherheit überwacht SafetyNet Alert kontinuierlich den Sauerstoffgehalt und liefert visuelle und hörbare eskalierende Warnungen in der mobilen App und der bettseitigen Station und benachrichtigt benannte Notfallkontakte, wenn die Werte weiter abfallen.

Masimo SafetyNet Alert mit Bildschirm „Vorsicht“

Warnung 1: Vorsicht

Bei niedrigem Sauerstoffgehalt warnt das System:

  • in der App mit Ton und Licht
  • über die bettseitige Station mit Ton
Masimo SafetyNet Alert mit Bildschirm „Warnung“

Warnung 2: Warnung

Bei sehr niedrigem Sauerstoffgehalt warnt das System:

  • in der App mit Ton und Licht
  • über die bettseitige Station mit Ton
  • über automatische Textnachrichten an benannte Angehörige oder Freunde
Masimo SafetyNet Alert mit Bildschirm „Notfall“

Warnung 3: Notfall

Bei noch niedrigerem Sauerstoffgehalt warnt das System:

  • in der App mit Ton und Licht
  • über die bettseitige Station mit Ton
  • über automatische Textnachrichten an benannte Angehörige oder Freunde

Betrieben mit der klinisch bewährten Masimo Set® Technologie

 
  • Verwendet Masimo SET® Measure-through Motion und Low Perfusion™ Technologie; dieselbe Technologie, die im Krankenhaus zur Überwachung von jährlich über 200 Millionen Patienten verwendet wird.7
  • Masimo SET® konnte nachweislich zu weniger Fehlalarmen und mehr echten Alarmen beitragen als herkömmliche Pulsoximeter im Krankenhauseinsatz.8
  • Masimo SET® ist die primäre Pulsoximetrie in 9 der Top 10 amerikanischen Krankenhäuser, die im Jahresbericht 2020-21 U.S. News and World Report Best Hospitals Honor Roll aufgelistet sind.9

Masimo SafetyNet Alert Komponenten

 
Umrisszeichnung eines Mobilgeräts mit dem Startbildschirm der Masimo Alert App

Masimo SafetyNet Alert App

Die eskalierenden Warnungen werden über die mobile App auf dem Telefon des Patienten empfangen, bevor sie an Notfallkontakte gesendet werden.

Umrisszeichnung des Sensors

Masimo Sensor

Der tragbare Einwegsensor enthält eine Batterie mit einer Laufzeit von 96 Stunden kontinuierlicher Überwachung.

Umrisszeichnung des Hubs

Bettseitige Station

Die bettseitige Station empfängt Daten vom Chip und liefert visuelle und hörbare Warnungen, die durch niedrige Sauerstoffspiegel ausgelöst werden.

Umrisszeichnung des Chips

Masimo Chip

Der wiederverwendbare Chip verarbeitet die Daten vom Sensor und überträgt diese an die bettseitige Station und die mobile App.

Umrisszeichnung einer Wolke mit Schloss in der Mitte

Masimo Cloud

Die eskalierenden Warnungen werden in der mobilen App empfangen und über die Cloud an die Notfallkontakte des Patienten gesendet.

RESSOURCEN

 
Broschüre, Masimo SafetyNet Alert

Broschüre

Fußnoten

  1. 1Opioid Overdose. World Health Organization.
    https://www.who.int/news-room/fact-sheets/detail/opioid-overdose.

  2. 2Gupta K et al. Curr Opin Anaesthesiol. 2018;31(1):110-119. 

  3. 3Dunn KM et al. Annals of internal medicine. 2010;152(2):85-92. 

  4. 4McGrath S et al. J Patient Saf. 2020 14 Mar. DOI: 10.1097/PTS.0000000000000696. 

  5. 5Taenzer AH et al. Anesthesia Patient Safety Foundation Newsletter. 2012.
    Erhältlich bei: http://www.apsf.org/newsletters/html/2012/spring/01_postop.htm.

  6. 6McGrath et al. Jt Comm J Qual Patient Saf. 2016;42(7):293-302.

  7. 7Schätzwert: Daten von Masimo liegen vor.

  8. 8Shah et al. J Clin Anesth. 2012;24(5):385-91.

  9. 9U.S. News Health.
    http://health.usnews.com/health-care/best-hospitals/articles/best-hospitals-honor-roll-and-overview.

  10. * Masimo SafetyNet Alert gibt Warnungen aus, um auf den Zustand des Patienten aufmerksam zu machen, sodass der Patient oder die Angehörigen Maßnahmen ergreifen können, um Schäden zu vermeiden.

  11.  Notfallkontakte müssen zustimmen, dass sie Warnungen erhalten.

Masimo SafetyNet Alert hat die CE-Kennzeichnung erhalten. 

Nicht in den USA verfügbar. Masimo SafetyNet Alert ist nicht für den Verkauf in Kanada lizenziert.

Zur professionellen Verwendung. Vollständige Verschreibungsinformationen einschließlich Indikationen, Gegenanzeigen, Warnungen und Vorsichtsmaßnahmen finden Sie in der Gebrauchsanweisung.

PLCO-005259/PLM-13295A-0821 EN PLM-13094A