Die Geschichte der Masimo SET® Pulsoximetrie

 

Masimo (NASDAQ: MASI) ist ein globales Medizintechnologie-Unternehmen, das innovative Technologien zur nicht invasiven Patientenüberwachung entwickelt und herstellt, darunter medizinische Geräte und ein breites Sortiment von Sensoren. Wir wissen, dass Masimo SET® Ärzten dabei hilft, über 100 Millionen Patienten in Gesundheitseinrichtungen weltweit zu überwachen,1  und dass es die primäre Pulsoximetrie-Technologie  in 17 der 20 besten Krankenhäuser der USA  gemäß der 2017-2018 U.S. News & World Report Best Hospitals Honor Roll ist.2

Joe Kiani gründete 1989 Masimo als „Start-Up in der Garage“, da er überzeugt war, dass die Verwendung adaptiver Signalverarbeitung bei der Messung physiologischer Parameter die Herausforderungen geringe Perfusion und Bewegung lösen könnte, die die In-Vivo-Überwachung und insbesondere die Pulsoximetrie, die Messung der Sauerstoffsättigung von arteriellem Blut, lange Zeit vor Probleme gestellt hatten. Seine Lösung, Masimo SET® Measure-through Motion* und Low Perfusion Pulsoximetrie, zeigte bei einer Vergleichsstudie von drei Pulsoximetrie-Technologien die höchste Empfindlichkeit und Spezifizität bei der Erkennung von Entsättigungsereignissen bei Bewegung und geringer Durchblutung.3

Masimo heute

 

Heute ist Masimo börsennotiert, beschäftigt über 4.600 Mitarbeiter weltweit und weist einen jährlichen Umsatz von circa 800 Millionen USD auf.  Durch Lizenzvereinbarungen findet sich Masimo-Technologie in den Überwachungsgeräten zahlreicher anderer Hersteller, darunter Philips, Atom, Mindray North America, GE Medical, Spacelabs und Zoll. Über seine über 25-jährige Geschichte hinweg hat Masimo seine Mission – Behandlungsergebnisse verbessern und die Pflegekosten senken – mit Nachdruck verfolgt. 

Masimo rainbow®-Technologie

 

rainbow®, 2005 eingeführt, ermöglicht die nicht-invasive kontinuierliche Überwachung zusätzlicher Parameter. Erweiterte Signalverarbeitungs-Algorithmen und einzigartige adaptive Filter lassen sich in Kombination zur Isolierung, Erkennung und Quantifizierung diverser Hämoglobin-Typen verwenden.

Vielseitige Geräte

 

Due Masimo SET®- und rainbow®-Technologien, zusammengefasst als rainbow SET bezeichnet, liefern die Technik für medizinische Überwachungsgeräte wie Root®, Radical-7®, Radius-7®, Rad-97™, und Rad-67™ sowie für zahlreiche Sensoren, darunter RD-Erfassung. Diese hochgradig vielseitigen Monitore lassen sich zur Verwendung in zahlreichen Krankenhausumfeldern mit hoher und niedriger Dringlichkeit konfigurieren, von Intensivstationen und OP-Sälen bis zu den postoperativen Stationen; ebenso für langfristige Pflegeeinrichtungen und bei Rad-97 zum Hausgebrauch.

Als Ergänzung zu primär kontinuierlich überwachenden Geräten ermöglichen es Spotcheck-Geräte von Masimo, wie Rad-67, Pronto®, MightySat™ Rx, und iSpO2® Rx Arztpraxen, Notfallpersonal und anderen Medizinern, die Sauerstoffsättigung und andere wichtige Messwerte zu erfassen. Zudem ist MightySat für den persönlichen Gebrauch für allgemeine Anwendungen im Bereich Gesundheit und Wellness erhältlich.

Erweiterte Überwachung mit Root

 

Masimo expandiert weiterhin, was wie überwacht werden kann. Root, wurde beispielsweise von Grund auf auf maximale Flexibilität und Erweiterbarkeit ausgelegt, mit Iris®-Anschlüssen und Masimo Open Connect® (MOC-9®), die die Hinzufügung anderer Technologien von Masimo und Drittanbietern erleichtern. Wichtige Erweiterungen von Masimo umfassen:

Next Generation SedLine® Hirnfunktionsüberwachung

SedLine unterstützt das klinische Personal bei der Überwachung des Zustands des Gehirns unter Narkose durch bilaterale Datenerfassung und Verarbeitung von Vierkanal-Elektroenzephalogramm-(EEG)-Signalen. Die Next Generation SedLine Hirnfunktionsüberwachung verfügt über um einen erweiterten verarbeiteten EEG-Index (PSi, ein verarbeiteter EEG-Parameter, der mit der Wirkung von Anästhetika in Verbindung steht), der weniger anfällig gegenüber EEG-Störungen ist und bei geringem EMG-Potenzial einen verbesserten Output liefert.

O3® Regionaloximetrie

O3 kann Klinikern in Situationen, in denen Pulsoximetrie alleine möglicherweise keinen vollständigen Aufschluss über die Sauerstoffmenge im Gehirn gibt, die Überwachung der Gehirnoxygenierung erleichtern.

Nicht invasive Blutdruck- und Temperaturmessung

Integrierte nicht-invasive Blutdruck- und Temperaturmessungen in Kombination mit der erweiterten Konnektivität von Root, automatisieren die Vitalzeichen-Dokumentation in elektronischen Patientenakten (EPA). Rad-97 ist ähnlich hierzu in einer Konfiguration mit integrierten nicht-invasivem Blutdruck erhältlich.

NomoLine™ Kapnographie-Lösungen

ISA™ Kapnographie mit Nebenstrom-CO2- und Gas-Überwachung mittels NomoLine-Technologie für eine längerfristige Überwachung und kosteneffektives Verbrauchsmaterial.

Early Warning Scores

Integrierte Early Warning Score (EWS) vereinfachen Arbeitsabläufe mit automatischen, gerätebasierten Berechnungen von bis zu 14 konfigurierbaren mit Root gemessenen oder manuell eingegebenen beitragenden Werten. Die EWS-Protokolle können auf die jeweiligen Klinikrichtlinien angepasst werden. Durch die Funktion von Root zur Anzeige von EWS-Trends können Ärzte Änderungen im Patientenzustand über die Zeit hinweg auf einen Blick erfassen, und die automatische elektronische Erfassung von Patienteninformationen ermöglicht es ihnen, die EWS-Berechnungen auf Tastendruck an Krankenhaus-EPAs zu senden.

Überprüfung von Vitalparametern

Die Überprüfung on Vitalparametern bei Root unterstützt Ärzte bei der Vereinfachung von Vitalzeichen-Arbeitsabläufen, indem die Verknüpfung von Arzt und Patient und Patient und Daten am Patientenbett automatisiert wird, die Erfassung integrierter Messungen und manuell eingegebener Daten, einschließlich Early Warning Scores, auf einem einzigen Gerät zentralisiert wird, und eine unmittelbare elektronische Aufzeichnung von Patientendaten am Patientenbett ermöglicht wird, wobei umfassende Spotcheck-Daten auf Tastendruck an die EPA gesendet und bis zu 1.000 Spotcheck-Sitzungen mit einzigartigen Patienten-Kennungen lokal gespeichert werden können.

Vernetzung von Geräten und Daten, Patienten und Ärzten

 

Zum erweiterten Satz Überwachungsfunktionen zählen neu definierte, erweiterte Konnektivitäts- und Automatisierungslösungen. Masimo Iris Gateway™ erfasst medizinische Daten von Geräten im Krankenhaus, einschließlich ADT-Systemen, und konvertiert und überträgt diese in ein zentrales Repository, die EPA, und automatisiert so den Zugang des Arztes zu einem vollständigeren Bild jedes Patienten. Diese Fähigkeiten Masimo Patient SafetyNet™** erweitert Replica™ durch krankenhausweite Überwachung und Zwei-Wege-Arztbenachrichtigungen über einen zentralen Server, anpassbare Anzeigestationen und Mobilgeräte. Der tragbare Masimo Radius-7 ermöglicht eine drahtlose Überwachung mobiler Patienten und überträgt Alarme drahtlos an Root und Patient SafetyNet.

Fußnoten:

  1. 1.

    Schätzwert: Daten von Masimo liegen vor.

  2. 2.

    http://health.usnews.com/health-care/best-hospitals/articles/best-hospitals-honor-roll-and-overview.

  3. 3.

    Shah N et al. J Clin Anesth. 2012 Aug;24(5):385-91.

  4. ** Die Marke PATIENT SAFETYNET wird unter Lizenz von University HealthSystem Consortium verwendet.

Rad-67, iSpO2 Rx, ORi, RRp und SpfO2 haben die CE-Kennzeichnung erhalten. Nicht für den Verkauf in den USA.

Root mit EWS, Rad-97 mit nichtinvasivem Blutdruck, Rad-67, iSpO2 Rx und ORi sind nicht für den Verkauf in Kanada lizenziert.

Unternehmenssitz


Masimo Corporation
52 Discovery
Irvine, CA 92618
(949) 297-7000

PLCO-002087/PLM-11179B-0818