Nach einer Operation ist es wichtig, dass Ärzte so schnell wie möglich eine Verschlechterung des Patientenzustands und Atemwegsprobleme bemerken, um schnell eine geeignete Behandlung einleiten zu können. In Anbetracht des häufig niedrigen Verhältnisses von Arzt zu Patienten und der intermittierenden Natur vieler gängiger Überwachungsmodalitäten stellen Ärzte die Verschlechterung manchmal erst dann fest, wenn es zu spät ist. Die integrierten Lösungen zur Oxygenierung und perioperativen Überwachung von Masimo helfen Ärzten bei der postoperativen Betreuung von Patienten, bei denen das Risiko einer Atemdepression oder anderer unvorhergesehener Komplikationen besteht.

Nichtinvasive und kontinuierliche Atemfrequenz

 
Masimo - Root mit O3 Sedline rainbow Lite ISA Nomoline

Laut National Institute for Clinical Excellence (NICE) ist die Atemfrequenz der empfindlichste Marker eines sich verschlechternden Patientenzustands und der erste häufig beobachtete Hinweis auf ein Problem.1 Außerdem empfiehlt die Anesthesia Patient Safety Foundation (APSF) die fortlaufende Überwachung der Sauerstoffversorgung und/oder Beatmung von Patienten, die Schmerzmittel auf Opioidbasis erhalten.2 Die derzeitigen Methoden zur Überwachung der Atemfrequenz können jedoch durch Unzulänglichkeiten in Bezug auf die Genauigkeit und verminderte Patiententoleranz eingeschränkt sein.3,4

rainbow Acoustic Monitoring® ist eine nichtinvasive und kontinuierliche Methode zur postoperativen Überwachung der Atemfrequenz von Patienten, die den Vorteil einer höheren Patientencompliance bietet.5,6 Ein am Hals des Patienten angebrachter akustischer Atemfrequenzsensor – wie der kleine, leichte RAS-45 – erfasst akustische Signale, die durch den turbulenten Luftstrom beim Ein- und Ausatmen in den oberen Atemwegen entstehen. Anschließend wandeln Signalverarbeitungsalgorithmen die akustischen Muster in Atemzyklen um und berechnen so die Atemfrequenz, was als kontinuierliche RRa®-Messung und akustische Wellenform in Echtzeit auf den Masimo Pulse CO-Oximetern® angezeigt wird.

Während Masimo Kapnographielösungen anbietet, ist für andere Patienten eventuell rainbow Acoustic Monitoring besser geeignet.

Umfassende Überwachung der Oxygenierung

 

Zusätzlich zur kontinuierlichen Überwachung der Atemfrequenz mit RRa bietet Masimo mit der SET ® Measure-Through-Motion- und Low Perfusion™-Pulsoximetrie eine kontinuierliche Überwachung der SpO2 . Durch die Integration der beiden kontinuierlichen Messungen in ein einziges Gerät können Ärzte nicht nur mehr Informationen über die Sauerstoffversorgung des Patienten erhalten, sondern im Wachraum wird auch weniger Platz für Monitore benötigt. 

Leistung bei Bewegung und schwacher Durchblutung9

Masimo - PLM-10660A Produktinformationen, Masimo SET, US Diagramm

Masimo SET® verzeichnete 3 % nicht erfasste echte Alarme und 5 % Fehlalarme im Vergleich zu 43 % bzw. 28 % bei Verwendung der Technologie anderer Anbieter.9*

Die angegebenen Ergebnisse werden berechnet, indem Sensitivitäts- und Spezifizitätsergebnisse von maschinell- und
teilnehmerverursachten Bewegungen miteinander kombiniert werden.

In zwei unabhängigen Studien wurde festgestellt, dass Masimo SET® Pulsoximeter ungefähr 10 Mal mehr echte Ereignisse als andere untersuchte Pulsoximeter der „nächsten Generation“ erkannten.7,8 In einer Vergleichsstudie mit drei Pulsoximetrie-Technologien zur Erkennung hypoxischer Ereignisse zeigte Masimo SET® außerdem die höchste Empfindlichkeit und Spezifizität bei induzierten Bedingungen mit Bewegung und schwacher Durchblutung.9

Ein vollständigeres Bild der Reaktion des Gehirns auf Anästhesie

 

Neben Atemfrequenz und Pulsoximetrie bietet Masimo auch Lösungen für die Überwachung der Hirnfunktion und die zerebrale Oximetrie an.

Wie auch auf der Intensivstation können im Wachraum subjektive Beurteilungen der Hirnfunktion nicht möglich sein, während die Patienten sich von der Anästhesie und Sedierung erholen.10 Die SedLine3®-Hirnfunktionsüberwachung der nächsten Generation unterstützt die Überwachung des Gehirnzustands unter Anästhesie mit bilateraler Datenerfassung und Verarbeitung von vier EEG-Datenquellen, sodass eine kontinuierliche Beobachtung beider Hirnhälften möglich ist. SedLine der nächsten Generation verfügt über einen verbesserten, aus den Signalen errechneten EEG-Index (PSi), der weniger anfällig gegenüber EMG-Störungen ist und bei geringem EEG-Potenzial einen verbesserten Output liefert, sowie eine optionale, verbesserte Multitaper Density Spectral Array(DSA)-Anzeige.

SedLine der nächsten Generation kann gleichzeitig mit O3® Regional-Oximetrie auf der Root®-Plattform für ein vollständigeres Bild des Gehirns während der Erholungsphase verwendet werden. O3 kann Ärzten in Situationen, in denen eine periphere Pulsoximetrie bei Erwachsenen und Kindern alleine möglicherweise keinen vollständigen Aufschluss über die Sauerstoffmenge im Gehirn gibt, die Überwachung der Gehirnoxygenierung erleichtern.

Masimo - Root mit O3 Sedline rainbow lite ISA NomoLine

Erweiterte Patientenüberwachungs- und Konnektivitätsplattformen

 
Masimo - Root auf Ständer

Die fortschrittlichen, perioperativen Lösungen zur Oxygenierung und Überwachung von Masimo sind zusammen mit Root erhältlich – einer äußerst anpassbaren, erweiterbaren Patientenüberwachungs- und Konnektivitätsplattform, die im Wachraum mit minimalem Platzbedarf auskommt. Das kompakte und dennoch leistungsstarke Root-System bietet zahlreiche innovative Messungen auf einer einzigen Plattform, die an den Patienten oder den Fall angepasst werden können. Es ersetzt viele größere Monitore in einem Bereich mit begrenztem Platzangebot und stellt Ärzten mehr Informationen an einem Ort zur Verfügung.

Iris Gateway™ und die Iris®-Anschlüsse am Root ermöglichen die automatisierte Übertragung von Daten von Root- und mehreren Drittanbietermonitoren - z. B. IV-Pumpen, Beatmungsgeräten und Anästhesiegeräten - an die EPA im Krankenhaus, wodurch die Wahrscheinlichkeit von Übertragungsfehlern11 oder einer unvollständigen Dokumentation verringert wird.

Messungen

 

PACU-Lösungen

 

Fußnoten:

  1. 1.

    NICE CG50: Recognition of and response to acute illness in adults in hospital. National Institute of Clinical Excellence. http:// www.nice.org.uk/CG50 (2007). Accessed 02 Feb 2014.

  2. 2.

    The Joint Commission Sentinel Event Alert. Issue 49, August 8, 2012. http://www.jointcommission.org/assets/1/18/ SEA_49_opioids_8_2_12_final.pdf

  3. 3.

    Ramsay MAE et al. Anesth Analg. 2013 Jul;117(1):69-75.

  4. 4.

    Applegate RA et al. Anesth Analg. 2016;122(4):1070-8.

  5. 5.

    Macknet MR et al. Anesthesiology. 2007;107:A84. (abstract).

  6. 6.

    Goudra BG et al. Open J Anesthesiol. 2013; 3:74-79.

  7. 7.

    Hay WW. J of Perinatol, 2002;22:360-36. 

  8. 8.

    Barker SJ. Anesth Analg. 2002;95(4):967-72.

  9. 9.

    Shah N. et al. J Clin Anesth. 2012 Aug;24(5):385-91.

  10. 10.

    Barr, Juliana et al. Critical Care Medicine 41, no. 1 (2013): 263-306.

  11. 11.

    The Value of Medical Device Interoperability. West Health Institute. 2013.

RESSOURCEN

 

Masimo – Broschüre RRa

Broschüre

Masimo - Product Information Masimo SET

Product Information

Masimo - Broschüre Perioperative Pflegelösungen
Broschüre
Masimo – Broschüre, SedLine der nächsten Generation

Broschüre

Masimo – Produktinformation, Root mit SedLine-Hirnfunktionsüberwachung

Produktinformationen

Produktinformationen, Root mit O3-Regionaloximetrie

Produktinformationen

Masimo – Produktinformationen Root

Produktinformationen

Das O3-System mit pädiatrischer Indikation ist nicht für den Verkauf in Kanada lizenziert.

Zur professionellen Verwendung. Vollständige Verschreibungsinformationen einschließlich Indikationen, Gegenanzeigen, Warnungen und Vorsichtsmaßnahmen finden Sie in der Gebrauchsanweisung.

PLCO-001729/PLM-11165A-0318