Betrieblicher Verhaltenskodex

 

MASIMO CORPORATION
BETRIEBLICHER VERHALTENSKODEX
LETZTE ÄNDERUNG: 25. JULI 2013

Einleitung

Die Masimo Corporation und ihre angegliederten Unternehmen („Masimo“) sind bestrebt, die höchsten Standards bezüglich des betrieblichen Verhaltenskodex einzuhalten. Dieser betriebliche Verhaltenskodex („Kodex“) spiegelt die Geschäftspraktiken und Verhaltensprinzipien wider, die dieses Bestreben untermauern. Masimo erwartet von seinen Mitarbeitern, Beauftragten und Leitern, sich diesen Kodex und seine Anwendung auf ihre/seine geschäftlichen Zuständigkeiten sinnerfassend durchzulesen. Dieser Kodex gilt für alle Mitarbeiter, Leiter, Beauftragen und Berater von Masimo weltweit.

Es wird erwartet, dass Leiter, Manager und andere Supervisoren ihren Mitarbeitern die Idee dieses Kodex in Wort und Tat sowie schriftlich vermitteln. Zudem haben Supervisoren sicherzustellen, dass sich Händler und Vertragspartner bei der Ausführung von Arbeiten für oder im Namen von Masimo an diesen Kodex halten. Die Konformitätsumgebung der einzelnen Zuständigkeitsbereiche der Supervisoren spielt eine wesentliche Rolle bei der Bewertung der Qualität der individuellen Leistung in diesem Bereich. Mitarbeiter, die sich beispielhaft um die Umsetzung und Einhaltung der gesetzlichen und ethischen Standards von Masimo bemühen, erhalten eine entsprechende Anerkennung ihrer Bemühungen in ihren Leistungsbewertungen. Alle weiteren Verhaltenskodizes, Richtlinien, Verfahren, Anweisungen, Praktiken, Regeln und schriftlich oder mündlich getroffenen Vereinbarungen haben neben diesem Kodex keine Gültigkeit. Die Beschäftigungsrichtlinie von Masimo bleibt von diesem Kodex unberührt. Masimo strebt nach einer kontinuierlichen Prüfung und Aktualisierung seiner Richtlinien und Verfahren. Daher unterliegt dieser Kodex Änderungen.

Dieser Kodex kann nicht alle Praktiken bzw. Prinzipien im Zusammenhang mit einem ehrlichen und ethischen Verhalten beschreiben. Der Kodex spricht das Verhalten an, das insbesondere für ordnungsgemäße Geschäftsabschlüsse mit Menschen und juristischen Einheiten wichtig ist, mit denen Masimo interagiert und spiegelt dabei nur einen Teil unseres Bestrebens wider. Masimo kann von Zeit zu Zeit zusätzliche Richtlinien und Verfahren adaptieren, denen die Mitarbeiter, Beauftragten und Leiter von Masimo zu entsprechen haben, sofern diese sie betreffen. Dabei liegt es in der Verantwortlichkeit der einzelnen Mitarbeiter, bei Geschäftsentscheidungen, für die dieser Kodex keine direkte Richtlinie formuliert, zusammen mit ihren bzw. seinen eigenen höchsten ethischen Standards gesunden Menschenverstand walten zu lassen.

Handlungen, die durch Mitglieder unserer Unternehmensfamilie, deren Lebenspartner oder Personen in deren Haushalt (im Kodex als „Familienmitglieder“ beschrieben) durchgeführt werden, können potenziell ethische Probleme nach sich ziehen, sofern sie das Geschäft von Masimo betreffen. So kann beispielsweise die Annahme von unangebrachten Geschenken von einem der Zulieferer von Masimo durch ein Familienmitglied einen Interessenkonflikt nach sich ziehen und zu einer Verletzung einer der Formulierungen des Kodex führen, die Sie betrifft. Betrachten Sie bei der Einhaltung des Kodex also nicht nur Ihr eigenes Verhalten, sondern auch das Ihrer Familienmitglieder, Lebenspartner und andere Personen, die in Ihrem Haushalt leben.

ZÖGERN SIE NICHT, UNS ZU FRAGEN, OB EIN BESTIMMTES VERHALTEN DEN KODEX VERLETZT, IHRE BEDENKEN ZU ÄUSSERN ODER GRAUZONEN ZU KLÄREN. ABSCHNITT 19 UNTEN BESCHREIB IM EINZELNEN DIE RESSOURCEN ZUR KONFORMITÄT, DIE IHNEN ZUR VERFÜGUNG STEHEN. AUSSERDEM SOLLTEN SIE AUF EINE MÖGLICHE VERLETZUNG DES KODEX DURCH ANDERE ACHTEN UND VERMEINTLICHE VERLETZUNGEN DES KODEX MELDEN, OHNE HIERFÜR VERGELTUNG FÜRCHTEN ZU MÜSSEN. Eine Verletzung des Kodex wird nicht toleriert. Ein Mitarbeiter, der die Standards des Kodex verletzt, kann disziplinäre Maßnahmen erwarten, die je nach Art der Verletzung und Geschichte des Mitarbeiters hinsichtlich der Verletzung des Kodex von einer Verwarnung bzw. einem Verweis bis zur Kündigung reichen können; in einem schweren Fall kann es sogar zu einem Zivilprozess oder behördlichen bzw. strafrechtlichen Verfolgung kommen.

1. Ehrliches und ethisches Verhalten Masimo lebt Integrität, indem wir unsere Geschäfte ehrlich und ethisch führen. Die Integrität und der Ruf von Masimo hängen von der Ehrlichkeit, Fairness und Integrität ab, die jeder einzelne Mitarbeiter von Masimo mit in das Unternehmen bringt. Eine stabile, persönliche Integrität bildet die Grundlage für unsere unternehmensweite Integrität.

2. Rechtskonformität

Die Einhaltung der geltenden Gesetze sowohl schriftlich als auch mündlich bildet die Grundlage für diesen Kodex. Unser Erfolg hängt von der Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften durch unsere Mitarbeiter und ihre Zusammenarbeit mit den lokalen, nationalen und internationalen Behörden ab. Masimo erwartet, dass seine Mitarbeiter die gesetzlichen und behördlichen Anforderungen verstehen, die für ihren jeweiligen Arbeits- und Verantwortungsbereich gelten. Wir bieten regelmäßig Schulungen an, um sicherzustellen, dass sich alle Mitarbeiter im Rahmen ihrer Arbeit an die entsprechenden Gesetze, Regeln und Vorschriften sowie die Gesetze zur Unterbindung von Insidergeschäften halten (Letztere werden in Abschnitt 4 unten eingehender behandelt). Wir erwarten nicht, dass Sie sich jedes Detail dieser Gesetze, Regeln und Vorschriften merken; Masimo wünscht jedoch, dass Sie wissen, wann Sie im Zweifelsfall Rat von anderen einholen können. Wenn Sie hinsichtlich der Rechtskonformität Fragen haben, zögern Sie nicht, Ihren Supervisor oder den Konformitätsbeauftragten aufzusuchen.

Eine Missachtung des Gesetzes wird nicht toleriert. Die Verletzung der nationalen Gesetze, Regeln und Vorschriften bzw. der Gesetze, Regeln und Vorschriften in einem anderen Land kann sowohl für den Einzelnen als auch für Masimo als Unternehmen zivil- oder strafrechtliche Folgen haben. Bedenken Sie stets, dass sowohl ihr Verhalten als auch die von Ihnen auch in Form von E-Mails generierten Daten in internen und externen Audits verwendet und bei behördlichen Ermittlungen und zivilen Gerichtsverfahren von Dritten eingesehen werden können. Es dient dem Interesse aller, dass Sie sich mit den rechtlichen und ethischen Pflichten von Masimo vertraut machen.

3. Konformität in Forschung und Entwicklung

Die Erforschung und Entwicklung von medizinischen Geräten unterliegt einer Reihe von rechtlichen und behördlichen Voraussetzungen einschließlich bestimmter Standards für ethische Forschungsverfahren und wissenschaftliches Verhalten. Masimo erwarte, dass jeder einzelne Mitarbeiter diese Voraussetzungen und Standards erfüllt.

4. Insidergeschäfte

Mitarbeiter mit Zugriff auf vertrauliche Informationen (oder „Insiderinformationen“) dürfen diese nicht für den Handel an der Börse oder zu anderen Zwecken außer zur Ausführung der Geschäfte von Masimo verwenden. Jegliche nicht öffentliche Informationen über Masimo oder über Unternehmen, mit denen Masimo Geschäfte betreibt, werden als vertrauliche Informationen betrachtet. Die Verwendung von wesentlichen nicht öffentlichen Informationen in Verbindung mit dem Kauf oder Verkauf von Wertpapieren sowie die Weitergabe von „Tipps“ an andere, die anhand dieser Informationen Investitionsentscheidungen treffen, ist nicht nur unethisch sondern auch ungesetzlich. Es wird erwartet, das Mitarbeiter bei der Handhabung solcher wesentlichen Insiderinformationen größte Vorsicht walten lassen.

Masimo führt eine separate Richtlinie zum Insiderhandel, nach der Sie sich als Bedingung für Ihre Beschäftigung bei Masimo zu richten haben. Machen Sie sich mit unserer Richtlinie zum Insiderhandel vertraut, um ein schärferes Bild vom Begriff „Insiderinformationen“, vom Kauf und Verkauf von Wertpapieren und sekundären Wertpapieren von Masimo sowie von Wertpapieren von Unternehmen, mit denen Masimo Geschäfte betreibt, zu erhalten.

5. Internationale Wirtschaftsgesetze

Unsere Mitarbeite rund Dritte, mit denen wir Geschäfte betreiben, haben sich in allen Ländern, in die sie reisen, in denen sie operieren und in denen Masimo anderswie Geschäfte betreibt, an die geltenden Gesetze zu halten, einschließlich der Gesetze zu Bestechung, Korruption oder Geschäftsgebaren mit bestimmten Personen, Unternehmen oder Ländern. Die Tatsache, dass bestimmte Gesetze in manchen Ländern nicht durchgesetzt werden bzw. dass eine Verletzung bestimmter Gesetze nicht öffentlich kritisiert wird, ist keine Entschuldigung für eine Nichteinhaltung dieser Gesetze. Zudem erwartet Masimo, dass sich seine Mitarbeiter und Dritte, mit denen das Unternehmen Geschäfte betreibt, an die geltenden US-amerikanischen Gesetze und Vorschriften zum Geschäftsgebaren von US-Bürgern und -Unternehmen außerhalb der USA halten.

Die US-amerikanischen Gesetze, Regeln und Vorschriften gelten für alle Aktivitäten von Masimo außerhalb der USA und beinhalten Folgendes:

  • Der US-amerikanische Gesetz zum Verbot von Zahlungen und Wertgeschenken an ausländische staatliche Amtsträger (Foreign Corrupt Practices Act) verbietet die direkte Vergabe bzw. die Vergabe durch Dritte von Versprechen oder Angeboten an Regierungsbeamte, um Geschäfte abzuschließen oder zu erhalten oder um eine bevorzugte Behandlung zu erhalten; darüber hinaus sind Unternehmen verpflichtet, in ihrer Buchführung alle Transaktionen einschließlich der Ausgaben von Mitarbeitern akkurat festzuhalten.
  • Embargos der USA, die Unternehmen, ihren angegliederten Unternehmen und ihren Mitarbeitern Geschäfte mit bestimmten Ländern (darunter Afghanistan, Burma, Weißrussland, China, Kuba, Zypern, Iran, Irak, Liberia, Libyen, Nordkorea, Syrien und Venezuela), die in einer Liste geführt werden, welche laufend angepasst wird, bzw. Geschäfte mit bestimmten Unternehmen oder Personen beschränkt oder untersagt.
  • Ausfuhrkontrollen, welche die Reise aus den USA in bestimmte Länder beschränken oder untersagen oder den Export von Gütern, Dienstleistungen und Technologie aus den USA in ausgewiesene Länder, an unerwünschte Personen oder an unerwünschte juristische Einheiten beschränken oder untersagen oder den Re-Import von in den USA gefertigten Produkten aus den ursprünglichen Bestimmungsorten in diese ausgewiesenen Länder bzw. an diese unerwünschten Unternehmen oder an diese unerwünschten juristischen Einheiten beschränken oder untersagen.
  • Anti-Boykott-Gesetze, die US-amerikanischen Unternehmen die Ergreifung von Maßnahmen untersagen, die eine restriktive Handelspraktik oder einen Boykott fördern oder unterstützen, die/der durch ein anderes Land gegen ein der USA freundlich gesinntes Land oder eine US-amerikanische Person geführt wird.

Wenn Sie nicht sicher sind, ob eine Handlung beschränkt oder untersagt ist, holen Sie sich erst entsprechenden Rat ein, bevor Sie Maßnahmen ergreifen, und machen Sie auch keine mündlichen Zusagen, die durch internationale Gesetze geregelt sein können.

6. Kartelle

Kartellgesetze dienen dem Schutz des Wettbewerbsgeschehens. Diese Gesetze basieren auf der Prämisse, dass dem öffentliche Interesse am besten durch einen regen Wettbewerb gedient ist und dieser durch illegale Vereinbarungen und Absprachen unter den Wettbewerbern leidet. Kartellgesetze untersagen allgemein Folgendes:

  • Vereinbarungen (formell und informell) zwischen Wettbewerbern, welche dem Wettbewerb oder Kunden schaden, einschließlich Preisabsprachen und die Aufteilung von Kunden, Territorien oder Verträgen.
  • Vereinbarungen (formell und informell), welche einen Preis vereinbaren oder absprechen, zu dem der Kunde ein Produkt weiterverkaufen kann.
  • Aufbau bzw. Erhalt einer Monopolstellung bzw. der Versuch, durch wettbewerbsfeindliches Verhalten eine Monopolstellung zu etablieren.

Bestimmte Arten von Informationen, beispielsweise Preisgestaltung, Produktion und Bestände, sollten nicht mit Wettbewerbern geteilt werden, unabhängig davon, wie unschuldig oder informell der Austausch erscheint und unabhängig von der Umgebung (geschäftlich oder sozial).

Kartellgesetze sehen für bestimmte Vergehen schwere Strafen vor, darunter strafrechtliche Sanktionen und mögliche Strafgebühren und Schadenersatz in Millionenhöhe (USD), die unter bestimmten Umständen verdreifacht werden können. Die Anforderungen für Kartellgesetze und Gesetze zum unlauteren Wettbewerb in den verschiedenen Rechtssystemen, in denen Masimo geschäftlich tätig ist, können schwer nachvollziehbar sein; kontaktieren Sie bei Fragen zu diesen Gesetzen unbedingt Ihren Supervisor oder den Konformitätsbeauftragten.

7. Einhaltung der Umweltschutzauflagen

Die US-amerikanischen Bundesgesetze machen eine Person bzw. ein Unternehmen haftbar, dass die Umwelt mit gefährlichen Substanzen kontaminiert, welche die Gemeinschaft oder die Umwelt belasten können. Die Verletzung dieser Umweltgesetze kann Geld- und Gefängnisstrafen nach sich ziehen. Masimo erwarte, dass sich jeder einzelne Mitarbeiter an die geltenden Umweltgesetze hält.

Gemäß unserer Richtlinie führen wir unsere Geschäfte umweltgerecht, um die Auswirkungen auf die Umwelt zu minimieren. Masimo ist bestrebt, die Verwendung von Substanzen oder Materialien, welche die Umwelt schädigen können, zu minimieren und nach Möglichkeit zu eliminieren, die Abfallerzeugung zu reduzieren und den Abfall sicher und verantwortungsvoll zu entsorgen, um durch die Umsetzung von sicheren Technologien und Betriebsverfahren Umweltrisiken zu minimieren und angemessen auf Unfälle und Notfälle reagieren zu können.

8. Interessenkonflikte

Masimo respektiert das Recht seiner Mitarbeiter auf Regelung ihrer persönlichen Angelegenheiten und Investitionen und möchte nicht in das Privatleben seiner Mitarbeiter eingreifen. Gleichzeitig sind die Mitarbeiter von Masimo angehalten, Interessenkonflikte zu vermeiden, die auftreten können, wenn sich ihre persönlichen Interessen nicht mit der Ausführung ihrer Pflichten bzw. ihrer Handlung im besten Interesse von Masimo vereinbaren lassen. Kollidierende persönlichen Interessen können entstehen, wenn ein persönlicher Vorteil (umgehend oder in Zukunft) erwartet oder der Erfüllung einer persönlichen Verpflichtung Vorrang gewährt wird. Masimo erwartet, dass seine Mitarbeiter keinen Zwängen unterliegen, die mit dem besten Interesse des Unternehmens kollidieren oder die Loyalität des Mitarbeiters gegenüber Masimo im Rahmen der Geschäftstätigkeiten beeinträchtigt. Bereits der Anschein eines Interessenkonflikts kann Schaden verursachen und sollte vermieden werden. In manchen Fällen kann es unklar sein, ob ein Interessenkonflikt vorliegt bzw. vorliegen wird oder nicht. Interessenkonflikte sind untersagt, es sei denn, sie sind wie unten beschrieben ausdrücklich zugestanden.

Wenn Sie Fragen zu einem möglichen Konflikt haben oder Sie einen Konflikt oder möglichen Konflikt bemerken und Sie kein Beauftragter oder Leiter von Masimo sind, besprechen Sie die Angelegenheit mit Ihrem Supervisor oder Konformitätsbeauftragten (wie in der „Politik der offenen Tür“ in Abschnitt 19 unten beschrieben). Supervisoren sollten Interessenkonflikte nicht ohne Rücksprache mit den Konformitätsbeauftragten autorisieren und legen dem Konformitätsbeauftragten schriftlich eine Beschreibung des Vorfalls vor. Wenn ein Supervisor in einen möglichen oder tatsächlichen Konflikt verwickelt ist, besprechen Sie die Angelegenheit direkt mit Ihrem Konformitätsbeauftragten. Beauftragte und Leiter können ihre Handlungen vom Komitee für Ernennungen, Konformität und Unternehmensführung (Nominating, Compliance, and Corporate Governance Committee) des Vorstands (das Konformitätskomitee) oder vom Audit-Komitee des Vorstands autorisieren lassen. Faktoren, die bei der Beurteilung eines möglichen Interessenkonflikts berücksichtigt werden können:

  • Der Interessenkonflikt beeinträchtigt die Arbeitsleistung, Zuständigkeiten oder Moral des Mitarbeiters.
  • Der Mitarbeiter hat Zugriff auf vertrauliche Informationen.
  • Der Interessenkonflikt beeinträchtigt die Arbeitsleistung, Zuständigkeiten oder Moral anderer Mitarbeiter im Unternehmen.
  • Der Interessenkonflikt birgt einen positiven oder negativen Einfluss auf das Geschäft von Masimo.
  • Der Interessenkonflikt birgt einen positiven oder negativen Einfluss auf die Beziehungen von Masimo mit seinen Kunden bzw. Zulieferern oder anderen Dienstanbietern.
  • Der Interessenkonflikt stärkt oder festigt die Position eines Wettbewerbers.
  • Der Umfang der finanziellen oder anderen Vorteile (direkt oder indirekt) des Interessenkonflikts für den Mitarbeiter.
  • Der Umfang der finanziellen oder anderen Vorteile (direkt oder indirekt) des Interessenkonflikts für einen Kunden, Zulieferer oder anderen Dienstanbieter von Masimo.
  • Der Grad der Sittenwidrigkeit aus Sicht von Außenstehenden.

Die Liste der möglichen Situationen, aus denen ein Interessenkonflikt hervorgehen kann, kann keinen Anspruch auf Vollständigkeit erheben; im Folgenden finden Sie Beispiele für Situationen, die je nach Faktenlage und Umständen einen Interessenkonflikt bergen:

  • Beschäftigung (einschließlich Beratung) durch den oder Mitarbeit im Vorstand eines Wettbewerbers, Kunden oder Zulieferers oder anderen Dienstanbieters. Aktivitäten, welche die Position eines Wettbewerbers zum Nachteil von Masimo stärken oder festigen, einschließlich die Beschäftigung durch oder die Mitarbeit im Vorstand eines Wettbewerbers, sind untersagt. Die Beschäftigung durch den bzw. die Mitarbeit im Vorstand eines Kunden oder Zulieferers oder anderen Dienstanbieters wird allgemein nicht gutgeheißen; wenn Sie eine solche Position einnehmen möchten, müssen Sie dies im Voraus autorisieren lassen.
  • Direktes oder indirektes deutliches finanzielle Interesse an einer Einheit, die mit Masimo Geschäfte betreibt oder betreiben möchte oder mit Masimo im Wettbewerb steht. Neben den oben beschriebenen Faktoren müssen Personen, welche die Eigentümerschaft an anderen Einheiten auf ihre Konfliktfähigkeit prüfen, Folgendes berücksichtigen: Größe und Natur der Investition, Natur der Beziehung zwischen der anderen Einheit und Masimo, Zugriff des Mitarbeiters auf vertrauliche Informationen und Einflussmöglichkeiten des Mitarbeiters auf die Entscheidungen von Masimo. Wenn Sie ein finanzielles Interesse akquirieren möchten, benötigen Sie hierzu im Voraus eine Genehmigung.
  • Das Angebot bzw. die Annahme von Geschenken, Gefallen, Gehältern oder einer bevorzugten Behandlung von einer Person oder Einheit, die mit Masimo Geschäfte betreibt bzw. betreiben möchte. Abschnitt 14 behandelt weitere Probleme, die in diese Art von Konflikt verwickelt sein können.
  • Das Angebot von Beiträgen für eine Wohltätigkeitsorganisation oder einen politischen Kandidaten von einer Person oder Einheit, die mit Masimo Geschäfte betreibt bzw. betreiben möchte.
  • Persönliche Vorteilsnahme von Unternehmensmöglichkeiten. Abschnitt 10 behandelt weitere Probleme, die in diese Art von Konflikt verwickelt sein können.
  • Unerlaubte Mehrfachbeschäftigung.
  • Durchführung von Geschäftstransaktionen von Masimo mit Familienmitgliedern oder Unternehmen, an denen Sie ein beträchtliches finanzielles Interesse haben. Wesentliche Transaktionen mit Geschäftspartnern, die vom Audit-Komitee genehmigt wurden und Vorstandsmitglieder oder Direktoren betreffen, werden nach Bedarf und gemäß den geltenden Gesetzen und Vorschriften öffentlich gemacht.
  • Leitende Position im Namen von Masimo gegenüber eines Mitarbeiters, der auch Familienmitglied ist. Der Supervisor und/oder der Konformitätsbeauftragte besprechen zusammen mit der Personalabteilung die Zweckmäßigkeit Versetzung.

Je nach Faktenlage und Umständen können Darlehen bzw. Garantierungen von Verpflichtungen an Mitarbeiter oder ihre Familienmitglieder durch Masimo einen unangemessenen persönlichen Vorteil für die Empfänger des Darlehens bzw. der Garantierung bedeuten. Manche Darlehen sind gesetzlich ausdrücklich verboten; durch die geltende Gesetzgebung muss der Vorstand von Masimo alle Darlehen und Garantierungen an Mitarbeiter genehmigen. In der Folge müssen alle Darlehen und Garantierungen von Masimo im Voraus durch den Vorstand oder das Audit-Komitee genehmigt werden.

Zum Zeitpunkt der Einführung dieses Kodex sind einige Mitglieder des Vorstands von Masimo Partner oder Mitarbeiter von Risikokapital- oder anderen Investmentfonds, sodass dieser Kodex die Tatsache akzeptieren muss, dass solche Fonds und einhergehenden Investitionsgesellschaften routinemäßig in zahlreiche Unternehmen für Medizintechnologie und Biowissenschaften investieren. Wenn ein Mitarbeiter des Vorstands von Masimo auch Partner oder Mitarbeiter einer Gesellschaft ist, die in andere Gesellschaften investiert und re-investiert, oder wenn ein Mitarbeiter des Vorstands von Masimo Mitarbeiter einer Gesellschaft ist, die eine solche Gesellschaft verwaltet („Fond“ genannt) und in seiner Position als Partner, Manager oder Mitarbeiter des Fonds (und nur in direkter Verbindung mit der Arbeit dieser Person als Vorstandsmitglied von Masimo) Wissen über eine potenzielle Transaktion oder andere Angelegenheit erlangt und dies eine Interessenmöglichkeit für Masimo und den Fond (eine „Unternehmensmöglichkeit“) darstellen kann, erwartet Masimo nicht, dass dieses Vorstandsmitglied bzw. dieser Fond Masimo eine Möglichkeit zur Teilnahme an einer solchen Unternehmensmöglichkeit bietet. Zudem stellt eine Investition oder weitere Beteiligung durch ein solches Vorstandsmitglied oder einen solchen Fond keinen Interessenkonflikt oder möglichen Interessenkonflikt dar, wenn dieses Vorstandsmitglied in gutem Glauben handelt.

9. Faire und respektvolle Behandlung

Sie tragen wesentlich zum Erfolg von Masimo bei. Mit unserer Richtlinie möchten wir eine faire und respektvolle Behandlung erreichen. Masimo ist ein Arbeitgeber, der Chancengleichheit fördert. Wir tolerieren keine Diskriminierung von Bewerbern oder Mitarbeitern auf der Basis von Rasse, Religion, Geschlecht, Alter, Familienstand, Nationalität, sexueller Orientierung, Staatsbürgerschaft oder anderen geschützten Eigenschaften oder Behinderung. Masimo untersagt die Diskriminierung bei Entscheidungen hinsichtlich Rekrutierung, Einstellung, Vergütung, Vorteilen, Schulung, Kündigung, Beförderungen und anderen Anstellungsbedingungen oder der beruflichen Entwicklung. Wir erstreben ein Arbeitsumfeld, das frei von Diskriminierung und/oder Belästigung ist. Wir tolerieren weder die Verwendung von diskriminierenden Verunglimpfungen noch unerwünschte, unaufgeforderte sexuelle Avancen oder Belästigung oder andere Anmerkungen oder Witze bzw. anderes Verhalten, die/das ein offensives oder feindliches Arbeitsumfeld schaffen oder fördern. Kunden, Mitarbeiter und Fremdunternehmen werden von jedem einzelnen Mitarbeiter unabhängig von dessen Position mit Respekt behandelt.

10. Unternehmensmöglichkeiten Sie dürfen aus den Möglichkeiten, die Ihnen für Masimo geboten werden oder die Sie im Zuge Ihrer Position im Unternehmen für Masimo entdecken bzw. durch die Nutzung von Unternehmenseigentum oder Unternehmensinformationen keinen Vorteil ziehen, es sei denn dies wurde durch Ihren Supervisor, den Konformitätsbeauftragten, das Audit-Komitee oder das Konformitätskomitee wie in Abschnitt 8 oben beschrieben genehmigt. Auch Möglichkeiten, die privat akquiriert wurden, können fraglich sein, sofern sie einen Bezug zu den bestehenden oder zukünftigen Geschäftszweigen von Masimo haben. Die Teilnahme an einer Investition oder einer außergeschäftlichen Möglichkeit, die direkt mit den Geschäftszweigen von Masimo in Verbindung steht, muss vom Vorstand, dem Audit-Komitee oder dem Konformitätskomitee genehmigt werden. Sie dürfen Ihre Position bei Masimo, das Unternehmenseigentum oder Unternehmensinformationen nicht zum persönlichen Vorteil nutzen oder mit Masimo im Wettbewerb stehen.

11. Pflege von Unternehmensbüchern, -daten, -unterlagen und -konten, finanzielle Integrität und öffentliche Berichterstattung

Die Integrität der unternehmenseigenen Daten und die öffentliche Darlegung unterliegt der Gültigkeit, Genauigkeit und Vollständigkeit der Informationen zu den Einträgen in den Geschäftsbüchern von Masimo. Daher sollten die Unternehmens- und Geschäftsdaten von Masimo genau und ehrlich geführt werden. Falsche oder irreführende Einträge im Bezug auf Finanzergebnisse oder Prüfergebnisse sind streng untersagt. Unsere Daten dienen als Grundlage für die Verwaltung unseres Geschäfts und müssen ihren Zweck gegenüber Kunden, Zulieferern, Kreditoren, Mitarbeitern und anderen, mit denen Masimo Geschäfte betreibt, erfüllen. Dementsprechend ist es von wesentlicher Bedeutung, dass die Bücher, Daten und Konten von Masimo die Bestände, Verbindlichkeiten, Umsätze, Kosten und Ausgaben sowie alle Transaktionen und Änderungen in den Beständen und Verbindlichkeiten im vernünftigen Maß präzise und fair widerspiegeln. Masimo setzt Folgendes voraus:

  • In den Geschäftsbüchern und Daten von Masimo werden keine Einträge vorgenommen oder ausgelassen, welche die Natur einer Transaktion oder einer der Verbindlichkeiten von Masimo verschleiern oder eine Transaktion hinsichtlich der Konten oder Abrechnungszeiträume falsch klassifizieren.
  • Jede Transaktion wird durch entsprechende Unterlagen unterstützt.
  • Die Verkaufsbedingungen und weiteren Handelsgeschäfte werden in den Unterlagen zu diesen Transaktionen genau dargestellt, und alle diese Unterlagen werden wiederum genau in den Büchern und Daten von Masimo dargestellt.
  • Die Mitarbeiter halten sich an das interne Kontrollsystem von Masimo.
  • Bargeld und sämtliche Bestände werden ausnahmslos in den Büchern vermerkt.

Die Buchungsunterlagen von Masimo dienen auch der Erstellung von Berichten für Manager, Aktionäre und Kreditoren sowie Regierungsbehörden. Die Buchhaltungs- und weiteren Geschäfts- und Unternehmensdaten dienen insbesondere der Erstellung von periodischen und aktuellen Berichten zur Einreichung bei der US-amerikanischen Börsenaufsicht (SEC). Die Wertpapiergesetze sehen vor, dass diese Berichte eine umfassende, faire, genaue, zeitnahe und verständliche Darlegung enthalten und die finanzielle Situation von Masimo sowie die Ergebnisse unserer Geschäftstätigkeiten fair repräsentieren. Mitarbeiter, die zur Vorbereitung oder Prüfung dieser Berichte Informationen sammeln, bereitstellen oder analysieren oder anderswie zur Vorbereitung und Prüfung beitragen, müssen sicherstellen, dass die Finanzunterlagen von Masimo genau und transparent sind und die Berichte des Unternehmens alle Informationen zu Masimo enthalten, die für Aktionäre und potenzielle Investoren zur Beurteilung der Tragfähigkeit und Risiken unserer Geschäfte und Finanzen sowie der Qualität und Integrität unserer Buchführung und Offenlegungen relevant sind. Außerdem gilt Folgendes:

  • Kein Mitarbeiter ergreift oder genehmigt Maßnahmen, die dazu führen, dass die finanziellen Unterlagen bzw. finanziellen Offenlegungen von Masimo nicht mehr den allgemein anerkannten Buchhaltungsprinzipien, den Regeln und Vorschriften der SEC oder anderen geltenden Gesetzen, Regeln und Vorschriften entsprechen.
  • Alle Mitarbeiter kooperieren voll und ganz mit der Finanzabteilung von Masimo sowie dem internen Prüfer sowie unabhängigen öffentlichen Buchhaltern und Beratern, beantworten ihre Fragen aufrichtig und stellen ihnen umfassende und korrekte Informationen zur Verfügung, um sicherzustellen, dass die Bücher und Unterlagen von Masimo sowie der Bericht des Unternehmens für die SEC korrekt und umfassend sind.
  • Mitarbeiter sind angehalten, in den Unternehmensberichten an die SEC wissentlich keine falschen oder irreführenden Angaben zu machen oder bringt eine andere Person dazu, falsche oder irreführende Angabe zu machen oder hält eine andere Person dazu an, und kein Mitarbeiter lässt wissentlich Informationen aus oder bringt eine andere Person dazu, Informationen auszulassen oder hält eine andere Person an Informationen auszulassen, die benötigt werden, um die Offenlegung in den Berichten von Masimo in jeder Hinsicht korrekt darzustellen.

Jeder Mitarbeiter, dem eine Abweichung von diesen Standards auffällt, ist verpflichtet, seine Beobachtungen umgehend einem Supervisor, dem Konformitätsbeauftragten, dem internen Prüfer, dem Audit-Komitee oder einer anderen für die Einhaltung der Vorschriften zuständigen Person wie in Abschnitt 19 unter„Politik der offenen Tür“ beschrieben mitzuteilen.

12. Zwangsarbeit und Kinderarbeit

Masimo verbietet jede Form der Zwangsarbeit, einschließlich Sklaverei und Menschenhandel in den Lieferketten. Masimo führt keine Geschäfte mit Fabriken oder Zulieferern, die Zwangsarbeit einsetzen, darunter Gefangenenarbeit, Vertragsknechtschaft, Fronarbeit oder andere Formen der Zwangsarbeit oder Arbeit, welche die Gesetze zur Kinderarbeit verletzen.

13. Ehrliche Handlungsweise

Masimo strebt nach einer fairen und ehrlichen Überlegenheit gegenüber seiner Wettbewerber. Die Vorteile gegenüber den Wettbewerbern von Masimo sind durch eine überlegene Leistung unserer Produkte und Dienstleistungen zu erlangen und nicht durch unethische oder illegale Praktiken. Die Einholung proprietärer Informationen von anderen durch unangemessene Mittel, der Besitz von Informationen zu Handelsgeheimnissen, die auf unangemessene Weise erlangt wurden, oder die Veranlassung von früheren oder aktuellen Mitarbeitern anderer Unternehmen zur Offenlegung von vertraulichen Informationen ist untersagt, selbst wenn diese Handlungen durch die Absicht motiviert sind, die Interessen von Masimo zu vertreten. Wenn Informationen, die ein Handelsgeheimnis darstellen, oder andere vertrauliche Informationen von anderen Unternehmen fälschlicherweise erlangt wurden oder wenn Sie Fragen zur Legalität einer vorgeschlagenen Informationsbeschaffung haben, kontaktieren Sie Ihren Supervisor oder Konformitätsbeauftragten wie in Abschnitt 19 unter „Politik der offenen Tür“ beschrieben.

Von Ihnen wird ein fairer Umgang mit den Kunden, Zulieferern, Mitarbeitern und anderen Personen erwartet, mit denen Sie im Rahmen der Ausführung Ihrer Arbeit Kontakt haben. Nach dem Gesetz der US-amerikanischen Bundeshandelskommission (Federal Trade Commission Act) sind unfaire Wettbewerbsmethoden im Handel und unfaire oder irreführende Handlungen oder Praktiken im Handel als ungesetzlich zu erachten. Die Teilnahme an irreführenden, unfairen oder unethischen Praktiken sowie Fehldeutungen in Verbindung mit Verkaufsaktivitäten stellen eine Verletzung dieses Gesetzes dar.

Mitarbeiter, die an der Beschaffung beteiligt sind, haben eine besondere Verantwortung zur Einhaltung der Prinzipien eines fairen Wettbewerbs beim Erwerb von Produkten und Dienstleistungen, indem Sie die Zulieferer ausschließlich anhand von normalen kommerziellen Betrachtungen wie Qualität, Kosten, Verfügbarkeit, gebotene Dienstleistung und Ruf und nicht durch besondere Gefallen auswählen.

14. Geschenke und Unterhaltung

Geschäftsgeschenke und Unterhaltung dienen der Schaffung eines Geschäftswerts und stabiler Arbeitsbeziehungen und nicht der Schaffung eines unangemessenen Vorteils mit Kunden oder dem Erhalt von Genehmigungen von Regierungsbeamten. Der Austausch von Essen und Unterhaltung (z. B. Karten für ein Spiel, das Theater oder eine Runde Golf) im Rahmen eines Firmengeschenks ist eine gängige und akzeptable Praxis, solange ein bestimmtes Maß eingehalten wird. Ohne die ausdrückliche Genehmigung eines Supervisors, des Konformitätsbeauftragten oder des Konformitätskomitees dürfen Mitarbeite keine Geschenke und Unterhaltungsmöglichkeiten anbieten, zur Verfügung stellen oder annehmen, es sei denn diese entsprechen de, allgemeinen Geschäftsbrauch und sind nicht übermäßig wertvoll. Dieses Prinzip gilt für alle Transaktionen von Masimo weltweit, selbst wenn die Praktik allgemein als „geschäftsfähig“ betrachtet wird. Die Mitarbeiter nehmen keine Geschenke oder Unterhaltungsmöglichkeiten an, welche ihr Urteilsvermögen oder ihre Handlungen bei der Ausführung ihrer Pflichten beeinflussen. Die Kunden und Zulieferer von Masimo sowie die Öffentlichkeit im Allgemeinen sollten wissen, dass unser Urteilsvermögen nicht käuflich ist.

Im Rahmen mancher Gesetze, beispielsweise des US-amerikanischen Foreign Corrupt Practices Act (in Abschnitt 5 oben näher beschrieben) gilt die Vergabe eins Werts an einen Regierungsbeamten für den Erhalt einer Geschäftsmöglichkeit oder bevorzugten Behandlung oder die Wahrung hiervon als kriminelle Handlung und wird strafrechtlich verfolgt und verurteilt. Besprechen Sie angebotene Unterhaltungsmöglichkeiten oder Geschenke mit Ihrem Supervisor oder dem Konformitätsbeauftragten, wenn Sie sich nicht sicher sind, ob diese angemessen sind.

15. Schutz und ordnungsgemäße Nutzung von Unternehmensvermögen

Alle Mitarbeiter sind angehalten, das Unternehmensvermögen von Masimo zu schützen und effizient zu verwenden. Diebstahl, Sorglosigkeit und Verschwendung wirken sich direkt auf die finanzielle Situation von Masimo und das Betriebsergebnis aus. Unser Eigentum, beispielsweise Büroausstattung, Computerausrüstung, Laborgeräte und Büro-, Herstellungs- und Laborräume, sind nur für legitime Geschäftszwecke zu nutzen; eine gelegentliche persönliche Nutzung kann genehmigt werden. Sie dürfen Unternehmensname, Marken oder Handelsmarken von Masimo, die dem Unternehmen gehören oder mit diesem verbunden sind, sowie Briefpapier mit Firmenkopf nicht für persönliche Zwecke verwenden.

Im Rahmen Ihrer Handlungen im Namen von Masimo bzw. während der Verwendung der Computer- oder Kommunikationsausstattung oder Einrichtungen ist Folgendes ebenfalls untersagt:

  • Der Zugriff auf das interne Computersystem (auch „Hacken“ genannt) oder andere Ressourcen einer anderen Einheit ohne die ausdrückliche schriftliche Genehmigung des Zuständigen für diese Einheit zur Verwendung der Ressource.
  • Die Ausführung einer ungesetzlichen bzw. illegalen Handlung, einschließlich Belästigung, Verleumdung, Betrug, der Versand von unerwünschten Massen-E-Mails (auch „Spam“ genannt) entgegen der geltenden Gesetze, Schmuggel jeder Art und Spionage.

Wenn Sie die Genehmigung erhalten, auf das interne Computersystem einer Einheit oder auf eine andere Ressource zuzugreifen, so müssen Sie diese Genehmigung dauerhaft verwahren, sodass sie zukünftig bei Bedarf verwendet werden kann; außerdem dürfen Sie den Rahmen der Genehmigung nicht überschreiten.

Unerwünschte Massen-E-Mails sind gesetzlich in zahlreichen Rechtsprechungen geregelt. Wenn Sie beabsichtigen, unerwünschte Massen-E-Mails an Personen außerhalb von Masimo zu senden, während Sie im Namen von Masimo handeln oder die Computer- oder Kommunikationsausstattung oder Einrichtungen von Masimo verwenden, kontaktieren Sie Ihren Supervisor oder Konformitätsbeauftragten für eine Genehmigung.

Alle Daten, die sich in der Computer- oder Kommunikationsausstattung von Masimo befinden oder damit übertragen werden, einschließlich E-Mails und Textverarbeitungsdokumente, sind Eigentum von Masimo und können vom Unternehmen mit oder ohne das Wissen, das Einverständnis oder die Genehmigung des Mitarbeiters oder Dritter und in Übereinstimmung mit der geltenden Gesetzgebung inspiziert, zurückgehalten und geprüft werden. Der Missbrauch oder vermeintliche Missbrauch des Unternehmensvermögens von Masimo muss umgehend bei Ihrem Supervisor oder Konformitätsbeauftragten gemeldet werden.

16. Geheimhaltung

Vertrauliche Informationen stellen mit das größte Kapital von Masimo dar. Als Mitarbeiter von Masimo erhalten Sie möglicherweise Informationen über Masimo, die vertraulich und proprietär sind. Zudem erhalten Sie Informationen möglicherweise bevor diese öffentlich gemacht werden. Mitarbeiter, die vertrauliche Informationen erhalten oder darauf Zugriff haben, sollten diese auch vertraulich behandeln. Vertrauliche Informationen sind nicht öffentliche Informationen, die für Wettbewerber nützlich und für Masimo oder seine Kunden schädlich sind, sobald Sie an die Öffentlichkeit geraten; zu solchen Informationen zählen Geschäfts-, Marketing- und Servicepläne, finanzielle Informationen, Produktarchitektur, wissenschaftliche Daten, technische und herstellungstechnische Ideen, Konzepte, Kundenlisten, Preisstrategien, Personaldaten, personenbezogene Daten der Mitarbeiter von Masimo sowie von Kunden oder anderen Personen (hierzu gehören z. B. Namen, Adressen, Telefonnummern und Sozialversicherungsnummern) und ähnliche Informationen, die Masimo von seinen Kunden, Zulieferern und Partnern zur Verfügung gestellt wurden. Diese Informationen sind möglicherweise durch ein Patent, eine Marke, das Urheberrecht und Gesetze zu Betriebsgeheimnissen geschützt.

Da Masimo mit anderen Unternehmen und Organisationen interagiert, erlangen Sie zeitweise vielleicht Kenntnis über andere Unternehmen, bevor diese Informationen öffentlich gemacht werden. Sie sind angehalten, solche Informationen auf dieselbe Weise zu behandeln, auf die Sie die vertraulichen und proprietären Informationen von Masimo behandeln. Es kann vorkommen, dass Sie die Tatsache, dass Masimo ein Interesse an einem anderen Unternehmen hat oder daran beteiligt ist, vertraulich behandeln müssen.

Es wird erwartet. dass Sie vertrauliche und proprietäre Informationen vertraulich behandeln, bis diese Informationen über die entsprechenden Kanäle (meist eine Pressemitteilung, das Einreichen bei der SEC oder eine formelle Mitteilung einer Führungskraft) öffentlich gemacht werden (siehe hierzu auch Abschnitt 17 unten). Jeder Mitarbeiter hat die Pflicht, vertrauliche und proprietäre Informationen über Masimo oder andere Unternehmen, die dem Mitarbeiter im Rahmen seiner Arbeit bei Masimo bekannt wurden, so lange geheim zu halten, bis diese Informationen über die entsprechenden Kanäle öffentlich gemacht wurden. Diese Richtlinie verpflichtet Sie dazu, vertrauliche und proprietäre Informationen nicht mit Außenstehenden oder anderen Mitarbeitern von Masimo zu besprechen, bis die Mitarbeiter einen legitimen Bedarf an diesen Informationen haben, um ihren Pflichten nachkommen zu können. Die nicht genehmigte Verwendung oder Verteilung dieser Informationen kann illegal sein und eine zivilrechtliche Haftung und/oder Strafe nach sich ziehen.

Achten Sie außerdem darauf, vertrauliche Informationen nicht versehentlich offenzulegen. Unterlagen mit vertraulichen Informationen, z. B. Memos, Notizbücher, Festplatten und Laptops, sollten sicher verwahrt werden. Die nicht autorisierte Freigabe oder Besprechung von Informationen zu den Geschäften, Informationen oder Aussichten von Masimo im Internet ist untersagt. Sie dürfen weder das Geschäft noch Informationen oder Aussichten von Masimo in einem „Chatroom“ besprechen, unabhängig davon, ob Sie dabei Ihren Namen oder ein Pseudonym verwenden. Seien Sie bei der Besprechung von sensitiven Informationen an öffentlichen Orten wie Fahrstühlen, Flughäfen, Restaurants und „quasi-öffentlichen“ Bereichen innerhalb von Masimo, beispielsweise im Empfangsbereich, besonders vorsichtig. E-Mails, Sprachnachrichten und weitere Kommunikationen von Masimo werden als vertraulich betrachtet und sollten nicht weitergeleitet oder anderswie außerhalb von Masimo kommuniziert werden, es sei denn, dies ist für legitime Geschäftszwecke erforderlich.

Neben den oben aufgeführten Verantwortlichkeiten müssen Sie Informationen, die durch eine Datenschutzrichtlinie von Masimo geschützt sind, gemäß der geltenden Richtlinie handhaben.

17. Medien/öffentliche Diskussion

Gemäß unserer Richtlinie legen wir wichtige Informationen über uns nur über eine begrenzte Anzahl begrenzter Kanäle offen, um unangemessene Publicity zu verhindern und sicherzustellen, dass Personen mit einer Beteiligung an Masimo über denselben Zugang zu Informationen verfügen. Alle Anfragen oder Anrufe von der Presse und von Finanzanalysten sind an den Finanzvorstand weiterzuleiten. Der Vorstandsvorsitzende und der Finanzvorstand sind die offiziellen Ansprechpartner für finanzielle Angelegenheiten und Marketingfragen sowie für technische und sonstige einhergehende Informationen. Sofern der Vorstandsvorsitzende oder der Finanzvorstand keine entsprechende Ausnahmegenehmigung erteilt hat, sind diese Personen die einzigen, die mit der Presse im Namen von Masimo sprechen. Sie dürften den Medien weder im Vertrauen noch im Geheimen inoffizielle Informationen oder Hintergrundinformationen über Masimo zur Verfügung stellen.

18. Verzichtserklärungen

Der Vorstandsvorsitzende von Masimo kann in Bezug auf den Kodex Verzichtserklärungen gewähren, vorausgesetzt, dass eine Verzichtserklärung des Kodex für leitende Angestellte (einschließlich und gemäß den geltenden Gesetzen des Hauptgeschäftsführers, des Hauptfinanzvorstands und des Hauptbuchhalters bzw. des Rechnungsführers (oder Personen mit ähnlichen Funktionen)) oder Vorsitzende ausschließlich vom Vorstand oder – gemäß den Regeln des NASDAQ-Aktienmarkts – vom Audit-Komitee gewährt wird. Eine solche Verzichtserklärung des Kodex für leitende Angestellte und Vorsitzende sowie die Gründe für eine solche Verzichtserklärung werden nach Bedarf und gemäß den geltenden Gesetzen, Regeln und Werkpapiermarktvorschriften öffentlich gemacht.

19. Ressourcen und Meldeverfahren

Für die Meldung von ethischen Bedenken oder Bedenken hinsichtlich der Konformität sowie für Fragen zum Kodex stehen Ihnen verschiedene Ressourcen zur Verfügung. Diese sind in unserer „Politik der offenen Tür“ für die Meldung von Bedenken hinsichtlich Buchhaltung, Audits und anderen Konformitätsbedenken („Politik der offenen Tür“) enthalten. Wenn Ihnen ein Problem begegnet oder sich nicht sicher sind, ob eine Handlung angemessen ist, besprechen Sie die Angelegenheit umgehend mit Ihrem Supervisor, dem Führungspersonal oder Ihrem Ansprechpartner in der Personalabteilung, oder nutzen Sie eines der in der Politik der offenen Tür beschriebenen Hilfsmittel. Bereits der Anschein eines unangemessenen Verhaltens großen Schaden verursachen und sollte vermieden werden.

Wenn Ihnen eine vermeintliche oder tatsächliche Verletzung des Kodex durch andere bekannt ist, sind Sie verpflichtet, diese direkt zu melden und die Verletzung, die Ihrer Meinung nach vorgefallen ist, zu beschreiben und die beteiligten Personen sowie den Zeitpunkt des Vorfalls zu nennen. Denken Sie daran, dass jeder Mitarbeiter, der im guten Glauben eine vermeintliche Verletzung meldet oder Konformitätsbedenken äußert, das Richtige tut. Unabhängig davon, welche Mittel Sie verwenden, um eine Frage zu stellen oder eine vermeintliche Verletzung zu melden, sollte dies ohne Angst oder Angst vor Vergeltung geschehen. Masimo ergreift umgehende disziplinäre Maßnahmen gegen jeden Mitarbeiter, der an Ihnen Vergeltung übt, bis hin zur Kündigung.

20. Aushändigung und Änderungen

Dieser Kodex wird jedem neuen Mitarbeiter, leitenden Angestellten und Vorstandsmitglied von Masimo zu Beginn der Anstellung bei oder eines anderen Verhältnisses zu Masimo übergeben. Der Kodex soll als Richtlinie für das Verhalten von Masimo in den hierin beschriebenen Angelegenheiten dienen. Dieser Kodex stellt für Masimo keine gesetzlich bindenden Verpflichtungen dar und soll diese auch nicht für das Unternehmen etablieren, es sei denn, dies ist durch geltende Gesetze, Regeln oder Vorschriften anders vorgesehen. Der Vorstand von Masimo kann diesen Kodex oder Teile davon jeder Zeit nach Bedarf und Ermessen ändern. Sobald der Vorstand eine Handlung, eine Angelegenheit oder eine Interpretation gutheißt oder genehmigt, die als nicht den Bedingungen dieses Kodex oder eines früheren betrieblichen Verhaltenskodex von Masimo entsprechend betrachtet werden kann, wird dieser Kodex und jeder frühere betriebliche Verhaltenskodex als automatisch in jeder Hinsicht geändert angenommen, sodass er mit der Handlung, Angelegenheit oder Interpretation übereinstimmt. Masimo legt Änderungen die leitenden Angestellten und Vorsitzenden betreffend nach Bedarf und gemäß den geltenden Gesetzen und Werkpapiermarktvorschriften offen. Die aktuellste Version dieses Kodex finden Sie auf der Website von Masimo.

21. Zertifizierung

Bei der Anstellung zertifizieren alle leitenden Angestellten und Mitarbeiter schriftlich oder elektronisch den Erhalt dieses Kodex sowie dass sie ihn gelesen und verstanden haben und befolgen werden.

PLCO-001462/PLMM-10689A-0118